Abendveranstaltungen

Alle Abendveranstaltungen sind öffentlich & kostenfrei

 

MONTAG – 14. August – 20:30

TRAVEL AND TRANSLATION

100 Jahre Bauhaus aus einer transkulturellen Perspektive erzählt
Vortrag von Marion van Osten

Im Rahmen der Summerschool Bernau stellt die Ausstellungsmacherin Marion von Osten ein internationales Forschungs- Veranstaltungs- und Ausstellungsprojekt vor, das sich anl√§sslich des hundertj√§hrigen Jubil√§ums mit der globalen Verflechtungsgeschichte des Bauhaus auseinandersetzt. Als Wanderausstellung konzipiert, verfolgt das Projekt in vier Kapiteln die internationale Wirkungs- und Rezeptionsgeschichte der Praxis und P√§dagogik des Bauhaus vor dem Hintergrund radikaler geopolitischer Ver√§nderungen im 20. Jahrhundert. Drei Ausstellungskapitel werden im Jahr 2018 an verschiedenen Kunst- und Designmuseen, Campus-Galerien und Kunstinstituten in ¬†Japan, China, Russland und Brasilien gezeigt. Veranstaltungen in Indien, USA, Marokko und Nigeria erg√§nzen dabei inhaltliche Str√§nge oder er√∂ffnen neue Perspektiven. Die drei Kapitel werden in Berlin im Jubil√§umsjahr 2019 erstmals vereint, durch einen vierten Schwerpunkt erweitert und in einer gro√üen Gesamtschau im Haus der Kulturen der Welt (HKW) gezeigt.¬†¬†Das Projekt ist eine Produktion der Bauhaus Kooperation Berlin Dessau Weimar, des Goethe-Instituts und des Hauses der Kulturen der Welt (HKW) anl√§sslich des Jubil√§ums 100 jahre bauhaus. Es wird von Marion von Osten und Grant Watson k√ľnstlerisch geleitet und kuratiert und in Zusammenarbeit mit internationalen Forscher- K√ľnstler- und Gestalter/innen entwickelt.

 

FREITAG – 18. August – 20:30

AUF EDITHS SPUREN

Edith Tudor-Hart, eine mutige Frau mit einer Mission.
Ein Film von Peter Stephan Jungk

Der Dokumentarfilm ‚ÄěAuf Ediths Spuren‚Äú erz√§hlt die wahre Geschichte einer √∂sterreichischen KGB-Spionin, die
maßgeblich daran beteiligt war, dass Russland kurz nach dem Zweiten Weltkrieg in den Besitz der Atombombe
kam: Edith Tudor-Hart (1908-1973). Sie war eine bekannte Fotografin, die das Elend der 1930er Jahre in Wien
und London abbildete. In ihrem Doppelleben rekrutierte sie den Spion des Jahrhunderts, Kim Philby, und half
mit, die Cambridge Five, den erfolgreichsten und ber√ľhmtesten Spionagering aufzubauen, den die Sowjetunion
je beschäftigt hat.
Edith war Peter Stephan Jungks Großtante: Der Schriftsteller und Filmemacher versucht den Rätseln ihres
Lebens, von dem selbst ihr nahestehende Menschen nichts wussten, auf die Spur zu kommen ‚Äď in √Ėsterreich,
Gro√übritannien und Russland. Ein Dokumentarfilm √ľber eine bedeutende Fotografin, zugleich das Portr√§t einer
Spionin und die Geschichte eines Familiengeheimnisses.

Ich habe den fesselnden Film mit Spannung und Interesse gesehen ‚Äď eine faszinierende Spurensuche. Ungemein aktuell.
Michael Haneke

 
MONTAG – 21. August – 20:30

HANNES MEYER: THE UNBUILT PROJETCS

Vortrag von Dr. Raquel Franklin

 

FREITAG – 25. August – 20:30

MODERNES LEBEN

Ein Filmprogramm zusammengestellt und pr√§sentiert von Florian W√ľst

Die neue Wohnung, Hans Richter, CH 1930, 27′
forms in relation to life / Die Wiener Werkbundsiedlung, Heidrun Holzfeind, AT 2014, 60′